Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
Fernsehen + Internet = „Smart-TV“ (3/5)

HbbTV - programmverbundene Dienste

HbbTV Nachdem HbbTV im Juni 2010 von der ETSI zum europäischen Standard erklärt wurde, steht einer Einführung nichts im Wege. Deutlich wurde das wenige Monate später auf der IFA 2010. ARD, ZDF, ARTE, ProSieben, Sat1, RTL und der Eutelsat-Kabelkiosk zeigten ihre neuen Angebote, die nun zumeist im Regelbetrieb in Haus kommen können.

Zunächst müssen Irritationen beseitigt werden. Was bisher als „Hybrid-Fernsehen“ beworben wurde, ist etwas ganz anderes. Dabei geht es um proprietäre Plattformen der TV-Hersteller, mit denen man ausgewählte Websites am Fernseher ansehen kann. HbbTV braucht dagegen spezielle, über den LAN-Anschluß hinaus mit den entsprechenden Techniken ausgestattete, Empfangsgeräte - Fernseher oder Settopboxen.

Vom Start weg war der Satellit die Grundlage für den Einstieg mit HbbTV-Inhalten, während das Fernsehkabel wegen der Vielzahl der Netzbetreiber - abgesehen von Netzbetreibern, die an den Kabelkiosk angeschlossen sind - noch keine Rolle spielt. Überraschend hatten das ZDF und der BR kurz nach der IFA 2010 HbbTV-Anwendungen auch in Verbindung mit DVB-T gestartet. Es gibt zu diesem Zeitpunkt jedoch nur wenige Geräte für DVB-T. Zumindest Fernseher der Kombination DVB-T und HbbTV betreffend sieht die Situation ab 2012 wesentlich besser aus.

Bei einem bleibt es: Ein Druck auf den roten Knopf der Fernbedienung bringt die neuen Angebote auf den Bildschirm. Um das zu demonstrieren und in den Regelbetrieb einzusteigen nutzten etliche Programmanbieter die IFA 2010 und zuvor die IFA 2009.

Spätestens 2013 verbinden die meisten der wichtigen privaten und öffentlich-rechtlichen Programme Deutschlands ihre Fernsehüvertragungen mit HbbTV-Links auf ihre entsprechenden Webangebote - zumeist Mediatheken, Programminfos/Trailer, digitalen Videoetext. Die Privaten schalten dort auch Sendershops und Werbung.

Darüber hinaus startete der Netzdienstleister Media Broadcast im Februar 2013 seine HbbTV-Plattform Multithek via DVB-T, der Start via Astra folgte Ende 2013.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 18.04.2017 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff