Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
Nützliche Links rund um den digitalen Rundfunk (1/3)

Hier finden Sie Kontaktinformationen für die Landesmedienanstalten.

Die LMAs werden aus den Rundfunkgebühren finanziert (s.u.) und sind u.a. für die Vergabe von Sendelizenzen und den Jugendschutz in Fernseh- und Radiosendungen sowie die Offenen Kanäle zuständig.

Informationen zu den deutschen DVB-T Startinseln inkl. Programmangebot und Sendedaten, sortiert nach Bundesländern, finden Sie hier. Weitere deutsche und international tätige Institutionen und Verbände, die mit dem digitalen Fernsehen befasst sind, erreichen Sie über Seite 2 dieses Bereiches. Seite 3 fasst Links zu interessanten Dokumenten zusammen. Links zum Thema Handy-Fernsehen finden sich hier.

Landesmedienanstalten
Die 14 Landesmedienanstalten treten mit ihren gemeinsamen Institutionen und Aktivitäten seit März 2011 unter der Dachmarke Die Medienanstalten auf. 2013 wurde eine Gemeinsame Geschäftsstelle in Berlin eingerichtet. Dort wird die Arbeit der verschiedenen Gremien und Kommissionen koordiniert. Zur Site
Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK). Zur Site
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM). Zur Site
Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB). Zur Site
Bremische Landesmedienanstalt (BreMa). Zur Site
Die Zweiländeranstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) ging am
1. März 2007 aus dem Zusammenschluß von HAM und ULR hervor.
Zur Site
Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Zur Site
Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV).
Bis 14.1.2010: Landesrundfunkzentrale (LRZ).
Zur Site
Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM). Zur Site
Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM). Zur Site
Landesanstalt für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz. Zur Site
Landesmedienanstalt Saarland (LM Saar). Zur Site
Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Zur Site
Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA). Zur Site
Thüringer Landesmedienanstalt (TLM). Zur Site

Finanzierung der Landesmedienanstalten

Die Landesmedienanstalten finanzieren ihre Arbeit wesentlich aus einem Anteil von knapp zwei Prozent an den Rundfunkgebühren bzw. seit 2013 am Rundfunkbeitrag. Ausserdem werden eigene Gebühren erhoben - z.B.für die Bearbeitung von Lizenzierungsanträgen neuer Programmveranstalter. Offene Kanäle, Bürger- oder Ausbildungsrundfunk werden von der zuständigen Anstalt finanziert. Je nach Landesrecht sind Gelder an die Film- und Kulturförderung weiter zu geben. Diese Abzüge lagen 2011 bei 41,6 Mio. Euro für alle Anstalten. Die nachfolgende Übersichten zeigen die Gesamtbudgets, den Anteil des Rundfunkbeitrages daran und die Zahl der Planstellen (jeweils inkl. Auszubildende und Mitarbeiter des Bürgerfunks bzw. der Offenen und Ausbildungskanäle) in den Jahren 2011 und 2014.

2011Gesamtetatdv. aus GebührenPlanstellen

BLM(Bayern)28,923 Mio. €22,328 Mio. €76
LfM(Nordrhein-Westfalen)18,810 Mio. €15,545 Mio. €60
NLM(Niedersachsen)9,296 Mio. €8,721 Mio. €21
LfK(Baden-Württemberg)8,688 Mio. €8,277 Mio. €25
LMK(Rheinland-Pfalz)7,704 Mio. €7,148 Mio. €45
LPR(Hessen)7,282 Mio. €6,519 Mio. €40
MABB(Berlin-Brandenburg)6,961 Mio. €6,756 Mio. €30
SLM(Sachsen)6,812 Mio. €5,667 Mio. €24
MSA(Sachsen-Anhalt)4,723 Mio. €4,204 Mio. €21
TLM(Thüringen)4,674 Mio. €4,178 Mio. €34
MA-HSH(Hamburg/Schleswig-Holst.)3,214 Mio. €1,917 Mio. €24
MVV(Mecklenburg-Vorpommern)2,562 Mio. €2,512 Mio. €19
LMS(Saarland)2,306 Mio. €2,156 Mio. €23
BreMa(Bremen)1,755 Mio. €1,545 Mio. €20

Zusammen:113,710 Mio. €97,473 Mio. €463
Quelle: Funkkorrespondenz, 20.5.2011.

2014Gesamtetatdv. aus GebührenPlanstellen

BLM(Bayern)28,322 Mio. €22,634 Mio. €75
LfM(Nordrhein-Westfalen)15,888 Mio. €15,730 Mio. €57
NLM(Niedersachsen)9,459 Mio. €8,956 Mio. €28
LfK(Baden-Württemberg)10,618 Mio. €10,649 Mio. €25
LMK(Rheinland-Pfalz)7,973 Mio. €7,208 Mio. €47
LPR(Hessen)7,293 Mio. €6,637 Mio. €40
MABB(Berlin-Brandenburg)9,030 Mio. €6,417 Mio. €37,3
SLM(Sachsen)6,472 Mio. €5,841 Mio. €25
MSA(Sachsen-Anhalt)4,802 Mio. €4,234 Mio. €22,75
TLM(Thüringen)4,275 Mio. €4,229 Mio. €32
MA-HSH(Hamburg/Schleswig-Holst.)3,166 Mio. €1,877 Mio. €21
MVV(Mecklenburg-Vorpommern)2,818 Mio. €2,576 Mio. €20
LMS(Saarland)2,434 Mio. €2,312 Mio. €22
BreMa(Bremen)1,831 Mio. €1,553 Mio. €21

Zusammen:114,381 Mio. €100,853 Mio. €473,05
Quelle: Jahrbuch der Medienanstalten 2013/2014.

Seite: 1 | 2 | 3



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 31.07.2017 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2017) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff